6 13 17
21 22 31
38 42 47
51 54 57
60 64 65
69

Wanderführer Eifel

12. korrigierte Auflage 2001
Zeitpunkt: Oktober 2002  Mai/Juni 2003


Obwohl die höchste Zahl der durchnummerierten Wanderungen 70 lautet, sind es dennoch 74 Rundwanderungen, denn der Autor hat unter 17 und unter 38 jeweils 3 Rundwanderungen zu einem Themenpunkt zusammengefasst. Die betreffenden Wanderungen tragen dann in etwa die Nummern XX.1 bis XX.3. Wo Bemerkungen zu einer dieser Rundwanderungen gemacht werden, so werden sie jeweils unter der Hauptnummer, also etwa 17 gemacht.
Der Autor verzichtet leider zu häufig auf Details, es macht den Eindruck, als wären sie bei einer Kürzung des Textes abhanden gekommen.
Deshalb kann es durchaus geschehen, dass, wie bei der Tour 6 geschehen, man (ich) viel zu weit geradeaus geht, da in der Beschreibung nichts von abbiegen steht, die abknickende Markierung jedoch durch Windbruch und anschließende Neubepflanzung an der entscheidenden Stelle fehlt.
Leider wird auch des öfteren das Verlassen einer zuvor genannten Markierung nicht beschrieben, etwa bei der Tour 11, wo vom 1. Satz des 1. Absatzes an einer Markierung gefolgt wird, auch ausdrücklich beschrieben, nach welcher Seite der Winkel offen ist, jedoch etwa 5 km weiter, beim Beginn der letzten Satzes des 1. Absatzes diese Markierung stillschweigend verlassen wird und man ohne Markierung weitergeht.
Nimmt man nun diese beiden Erfahrungen zusammen, so ist man (ich) sich nicht sicher, ob man noch auf dem richtigen, der Beschreibung entsprechenden Weg ist, oder längst schon woanders. Deshalb kommt man (ich) sich häufiger vor wie ein Pfadfinder, der anhand der Tourenskizze, einer guten Wanderkarte und der Beschreibung versucht die beschriebene Wegführung zu finden. Ein Paradebeispiel dafür ist der 1. Absatz der Tour 12. Verlässt man nun "wenig hinter der Abzweigung zum Tennisplatz" die Markierung "2" oder nicht? Denn biegt man bei der ersten Möglichkeit in des Rosselbachtal, so stimmt die nächste Anweisung "nach einer Viertelstunde talaufwärts; ab Revier 51 (nicht vorher!) links " nicht mehr, denn man muss sich vorher an einer Abzweigung links halten. Folgt man aber der Markierung, so stimmt die Aussage, zumindest laut Wanderkarte, denn gegangen bin ich die erste Variante.
Zu den Wanderkarten sein noch anzumerken, dass die angegebenen Karten des Eifelvereins etwas über die fehlenden Details hinweghelfen können, da dort auch die lokalen Wanderwege eingezeichnet sind und nicht nur die größeren Wanderwege wie in den Freizeitkarten des Landesvermessungsamtes Nordrhein-Westfalen oder in den topographischen Sonderkarten mit Wanderwegen des Landesvermessungsamtes Rheinland-Pfalz. Und in der Natur sind dann öfter gerade die lokalen Wanderwege äußerst sparsam markiert. Es kann dann durchaus von Vorteil sein, wenn man nach der Karte zumindest abschätzen kann, wo der Wanderweg verlaufen sollte.
Diese fehlenden Details für sich allein habe ich jedoch nicht zum Anlass genommen für die einzelnen Touren Bemerkungen zu schreiben, es wären zu viele gewesen.

Touren 1 bis 8
Zeitpunkt: Oktober 2002
Bemerkungen für diesen Zeitraum gibt es nur für Tour 6.

Touren 9 bis 70
Zeitpunkt Mai/Juni 2003
Bemerkungen für diesen Zeitraum gibt es für die Touren 13, 17, 21, 22, 31, 38, 42, 47, 51, 54, 57, 60, 64, 65, 69.

Letzte Bearbeitung: 11.11.2007

Heinz-Jürgen Schymura