Allgemeines zu den Wanderführern


Ich persönlich liebe fertige Wanderungen. Damit meine ich keine Wanderungen, die ich bereits gewandert bin, sondern Wanderungen, die in Wanderführern ausführlich beschrieben sind. Dabei interessiert mich dann nicht nur die Tourenbeschreibung, sondern auch, wie ich zum Ausgangspunkt gelangen kann, wo ich parken kann, wie lang die Wanderung ist, ob es sehr steil wird, auch, was an Besonderheiten auch neben der Strecke vorhanden ist und so weiter.
Irgendwie schwärmte ich für die Kompass-Wanderführer vom Deutschen Wanderverlag, entsprach genau dem, was ich wünschte. Leider hat dieser Verlag zum Ende 2003 aufgehört zu existieren und ist an den Kompass-Verlag in Österreich übergegangen. Dort sind leider (im Moment) noch relativ wenig Wanderführer zu deutschen Wandergebieten lieferbar. Allerdings muss man sagen, dass die neue Form, Kunststoffeinband und besseres Papier doch sehr viel witterungsbeständiger ist.
Aber auch bei diesen sind natürlich Fehler von Anfang an drin, oder es haben sich seit Druck des Wanderführers bis zur aktuellen Datum die Wegmarkierungen, die Wegführungen und so fort geändert.
Und jeder Wanderer/in, der/die sich auch nach Wanderführern richtet, stolpert dann über die gleichen Abweichungen von der Realität. Und dennoch ist jede(r) gezwungen das Rad neu zu erfinden, denn er/sie kann leider nicht von den Erfahrungen derjenigen profitieren, die bereits vor ihm/ihr das "Problem" gelöst haben.
Hier soll ein wenig Abhilfe geschaffen werden, indem zu den einzelnen Touren der Kompass Wanderführern die festgestellten Fehlern oder Abweichungen beschrieben werden.

Letzte Bearbeitung: 1.11.2012

Heinz-Jürgen Schymura